Projekte

Main content

TMNachlassbibliothek

Ziel des Projektes

  • Evaluation der gesamten Nachlassbibliothek hinsichtlich Büchern mit Lesespuren, d. h. handschriftliche Notizen und Anstreichungen
  • Integrale Digitalisierung der Bücher mit Lesespuren
  • Transkription der Lesespuren
  • Konzeption und Einführung eines Frontends für Recherche- und Anzeige von Lesespuren

Beschreibung des Projektes

Zu den bedeutendsten Beständen des Thomas-Mann-Archivs zählt die Privatbibliothek Thomas Manns. Sie enthält zahlreiche Bücher mit Notizen und Anstreichungen von der Hand des Autors. Ein Zugang zur Gesamtheit der für das Verständnis der Werkproduktion bedeutsamen Lesespuren existiert bis heute nicht. Mit dem vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Projekt sollen sämtliche in der Nachlassbibliothek hinterlassenen Spuren digitalisiert, transkribiert und auf zeitgemässe Weise für die Forschung recherchierbar gemacht werden.

Mit der Digitalisierung wird ausserdem eine konservatorische Massnahme erreicht, da sich dank des neuen Zugangs die physische Benutzung der unikalen Titel reduzieren wird.

Synergien und Kontext

Der Schweizerische Nationalfonds hat im Herbst 2015 einen von Prof. Andreas Kilcher (ETH Zürich, Departement GESS) zusammen mit der ETH-Bibliothek erarbeiteten Projektantrag bewilligt.

Die Umsetzung des Projekts erfolgt unter Zusammenarbeit mit:

Die entstehende Applikation wird eine wertvolle Ergänzung zur 2015 eingeführten Archivdatenbank TMA_online darstellen.

Kooperationspartner

D-GESS, Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft

Zeitrahmen, Ablauf

April 2016 bis März 2019

Kontakt

Thomas-Mann-Archiv

Katrin Keller

Projektleitung

  • phone +41 44 633 01 36 

Abgeschlossene Projekte

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

TMA_online

Ziel des Projektes

  • Verbesserung des Zugangs zu den Beständen des Thomas-Mann-Archivs (TMA) mittels zeitgemässer Erschliessung, die auch online zugänglich ist
  • Schonung und Sicherung der Originalbestände durch integrale Bestandesdigitalisierung

Beschreibung des Projektes

Das Thomas-Mann-Archiv stellt der Forschung wichtiges Quellenmaterial zur Verfügung: Es bietet Zugang zu Manns Tagebüchern, zahlreichen Manuskripten seiner Werke, umfangreicher Korrespondenz und breit gefasster Zeitungsdokumentation. Im Rahmen des Projekts TMA_online werden sämtliche Archiv- und Dokumentationsbestände nach modernem archivischen Standard erschlossen. Schrittweise werden die Verzeichnungsinformationen frei online zugänglich gemacht.

Für die Schonung und Sicherung der Originale wird der Gesamtbestand im bibliothekseigenen DigiCenter digitalisiert. Rechtliche Schranken stehen der Online-Publikation der Digitalisate entgegen. Sie werden aber vor Ort im Lesesaal des Archivs zugänglich sein.

Synergien und Kontext

Das Projekt TMA_online ist Teil des Impulsprogramms 2013/2014 der Schulleitung der ETH Zürich. Die verlängerte Laufzeit des Projekts endet Mitte 2015. Synergien in den Bereichen Archivinformationssystem und Erschliessung ergeben sich aus dem Austausch mit dem Hochschularchiv der ETH Zürich und dem Max Frisch-Archiv.

Zeitrahmen, Ablauf

März 2015: Aufschaltung Webclient mit Verzeichnungsinformationen

Juni 2015: Projektende

 
 
URL der Seite: http://www.tma.ethz.ch/ueber-uns/projekte.html
Sun Apr 30 05:51:39 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich